Kostenlose Erstberatung vom MPU-Experten:

0800 – 809 47 72

ProMobil® – mehr als 25 Jahre erfolgreiche MPU-Vorbereitung97% Erfolgsquote

 

MPU wegen Drogen – ProMobil Frankfurt informiert

MPU wegen Drogen

 

Wer gerne einen Joint raucht und ansonsten auch anderen und stärker wirkenden Opiaten nicht abgeneigt ist, hat ganz schlechte Karten, wenn er in eine Verkehrskontrolle gerät.

Denn anders als bei Alkohol am Steuer, wo der Promillewert bei einer Verkehrskontrolle durch Atemalkohol festgestellt wird, wird bei Verdacht auf Drogen (beispielsweise Cannabis, Kokain, Morphin, Heroin) eine Urinprobe durchgeführt.

Während sich nun der Alkoholwert im Blut mit ungefähr 0,1 bis 0,2 Promille pro Stunde abbaut und sich somit normalerweise nach 24 Stunden kein Atemalkohol mehr nachweisen lässt (exzessive Trinker einmal ausgenommen), sieht es bei den Konsumenten von Drogen völlig anders aus.

Bei dauerhaftem Konsum von Drogen lässt sich der THC-Wert (Tetrahydrocannabinol) noch nach 4 Monaten (!) im Urin nachweisen, während bei einmaligem Konsum – je nach Droge und je nach Menge der konsumierten Drogen – die Nachweisbarkeit immer noch bei  bis zu 72 Stunden liegen kann.

Und so kommt es immer wieder vor, dass der Automobilist völlig enspannt und gut gelaunt seine Urinprobe der Polizei übergibt und nur wenige Minuten später sein Führerschein den Besitzer gewechselt hat. Dann ist nicht nur die gute Laune verflogen, sondern auch im gleichen Zuge die wertvolle Fahrerlaubnis.

So unvermittelt und schnell kann es gehen: In nur wenigen Minuten wird aus einem vorher unbescholtenen Autofahrer ein

MPU-Kandidat wegen Drogenmissbrauchs

Sind nun die unguten Voraussetzungen für eine MPU erfüllt, der zunächst dauerhafte Verbleib des Führerscheins bei der Verkehrsbehörde rechtlich untermauert, heißt es nun, professionellen Beistand zu suchen. 

Wenn Sie beispielsweise im Raum Frankfurt am Main wohnen, wäre in diesem Fall ProMobil Frankfurt eine erste Anlaufadresse, um sachkundigen Rat einzuholen – MPU Beratung Frankfurt – und um sich dann gemeinsam mit den MPU-Experten erfolgssicher auf die anstehende MPU vorzubereiten.

Die MPU Vorbereitung Frankfurt steht dafür, dass Ihnen plötzlich auftretende Stolpersteine aus dem Weg geräumt und die Hürden der MPU leicht überwindbar gemacht werden. Und gleichzeitig steht die MPU Vorbereitung bei ProMobil Frankfurt auch dafür, dass Ihre Fahrerlaubnis mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von 97% schnellstmöglichst wieder in Ihren Besitz übergeht.

Ist die Vorbereitung an der Seite von ProMobil Frankfurt abgeschlossen, steht die eigentliche

MPU mit dem psychologischen Untersuchungsgespräch wegen Drogenmissbrauchs

ins Haus. Hier gilt es zunächst

  • einen oder mehrere MPU- Fragebögen auszufüllen (Ablauf MPU)
  • leistungspychologische Tests zu absolvieren
  • eine ärztliche Untersuchung inklusive Drogenscreening zu durchlaufen

um dann beim MPU-Gutachter für das einstündige psychologische Untersuchungsgespräch vorstellig zu werden. In dieses Gespräch geht so mancher unvorbereitete MPU-Proband mit weichen Knien hinein, weil bekannt ist, dass hier de facto das Urteil über seinen Führerschein gesprochen wird. Denn hier entscheidet sich nämlich zu 99%, ob der Proband Wiedersehen mit seinem Führerschein feiern darf oder aber ob die Rückkehr der Fahrerlaubnis zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben bleibt.

Wie es einem unvorbereiteten MPU Probanden bei Alkoholmissbrauch ergehen kann, haben wir hier unter psychologisches Untersuchungsgespräch Alkohol bereits erlebt. Spiegelbildlich wird sich dies auch bei dem psychologischen Untersuchungsgespräch wegen Drogenmissbrauchs wiederholen: Geht nämlich der Prüfling nicht qualifiziert vorbereitet, mit auswendig gelernten Antworten und unkritisch sich selbst gegenüber in das Gespräch, ist immer das Fiasko vorprogrammiert. 

Souverän dem MPU-Gutachter entgegentreten

MPU Gutachten DrogenJedoch wird sich andererseits ein gut vorbereiteter MPU-Prüfungskandidat um das Untersuchungsgespräch kaum Sorgen machen müssen, weil er sein damaliges Delikt selbstkritisch reflektiert hat. Dazu seine Verhaltensweisen in positive Bahnen gelenkt und darüber hinaus die richtigen Weichenstellungen für eine erfolgreichere Zukunft gestellt hat.

Und so kann dieser Prüfling souverän und mit Leichtigkeit die Fragen seines MPU-Gutachters beantworten, die in etwa so aussehen werden:

  • Warum haben Sie sich nach Drogenkonsum hinters Steuer gesetzt?
  • Welche Substanzen an Drogen genau und in welcher Menge wurden am Tattag von Ihnen konsumiert?
  • Gab es charakteristische Situationen in denen Sie sich animiert fühlten, zu Drogen zu greifen?
  • Haben Sie damals regelmäßig zu Drogen gegriffen oder greifen Sie aktuell noch in Regelmäßigkeit zu Drogen?
  • Wie trifft es Ihr soziales Umfeld und wie sind die Auswirkungen auf Sie, weil Sie den Drogenkonsum aufgegeben haben?
  • Haben Sie an Ihrer eigenen Person Veränderungen festgestellt, seitdem das Thema Drogen für Sie als abgeschlossen betrachtet wird?
  • Wie hoch bewerten Sie bei sich selbst das Risiko, wieder in alte Verhaltensmuster beim Drogenkonsum zurückzufallen?
  • Würden Sie sich jemals wieder als Fahrer eines Kraftfahrzeuges unter Drogeneinfluss ans Steuer setzen?
  • Wie genau und mit welchen gezielten Maßnahmen wollen Sie verhindern, dass Ihnen nicht das Gleiche widerfährt wie damals am Tattag?

Diese und ähnlich geartete Fragen werden Ihnen mit Sicherheit vom MPU-Gutachter gestellt, wenn Sie Ihren Führerschein durch ein Drogendelikt verloren haben und sich nun der MPU stellen müssen.

Mit diesen Fragestellungen versucht der Prüfer mehr über Ihre Persönlichkeit herauszufinden und möchte feststellen,

  • ob Sie Ihr damaliges negatives Verhalten reflektiert und in eine positive Richtung verarbeitet haben
  • ob Sie an sich selbst gearbeitet und ob eine fruchtbare Verhaltensänderung stattgefunden hat
  • ob Sie klare Regeln für Ihre Zukunft aufgestellt haben, die sich konstruktiv auf Ihr künftiges Handeln auswirkt

Wenn Sie nun die Vorbereitung zur MPU an der Seite von ProMobil Frankfurt durchlaufen haben, wird Ihr Prüfer Ihnen mit hoher Sicherheit eine neue positive Perönlichkeit attestieren und befürworten, dass

Ihnen Ihr Führerschein wieder ausgehändigt wird! 

 

 

Führerschein zurück durch MPU Vorbereitung Frankfurt

MPU leicht gemacht – mit ProMobil Frankfurt

 

MPU Frankfurt
ProMobil Frankfurt – Walter-Kolb-Straße 1-7 – 60594 Frankfurt am Main
– verkehrsgünstig und sehr zentral in Frankfurt am Main gelegen –

Ihre Privatsphäre

Ihre Privatsphäre hat bei ProMobil Priorität.
Deswegen ausschließlich
Vier-Augen-Gespräche
statt Gruppentherapie

 

 

MPU-Finanzierung
Kundenstimmen bei Google
Auszüge Rezensionen von Google

Einfach super. Gleich bei dem ersten Mal bestanden. Ich habe sogar meinem Freund empfohlen und er hat den Test schon hinter sich. Sehr gut und hilfsreich 🙂

Jewgenia Schmiedekampf

____

 

Sehr professionelle Beratung! MPU als gewünschten Nebeneffekt im ersten Anlauf bestanden…

Hier erlernt man jedoch mehr als lediglich eine Vorbereitung auf die MPU, vorausgesetzt man zeigt auch Eigeninitiative und arbeitet mit.

Herr Kache und Frau May, ich werde Ihnen ewig dankbar dafür sein, dass ich im Ausgang so reflektiert über meinen Werdegang urteilen kann!

K. M.

____

 

Beim ersten Mal, bin ich, durch die MPU gefallen. Danach habe ich mich in die Beratung von Herrn Kache begeben.Ich habe mich beim ersten Treffen sofort gut beraten gefühlt.Habe danach im zweiten Anlauf, dank Herrn Kache sofort die MPU bestanden Vielen Dank dafür.

Alexander Dörrig

____

 

Habe eine sehr gute Vorbereitung erhalten, und die MPU erfolgreich beendet. Danke an das Promobil Team.

Leander Lowitsch

_____

 

Hier werden alle Einzelheiten besprochen, auf jedes Problem wird eingegangen, sodass man sicher und selbstbewusst in die MPU gehen kann und diese letztendlich auch, ohne weitere Schwierigkeiten, besteht. Definitiv eine Empfehlung für jeden, der sich gut aufgehoben fühlen und etwas erreichen möchte!

E. Edel

______

 

Sehr Nette und gute Beratung! Hatte keinerlei Erfahrung davor und bin beim ersten Mal durchgekommen👍
VIELEN DANK!

Aaron N.